»Auf dem frei gewählten Schulungswege kann jeder Mensch ein Fragenlernen erüben in der Erkenntnis, dass die an der Frage-Antwort-Korrelation beteiligten Strukturmomente nicht in einem etwa nur abstrakten Beziehungsverhältnis stehen, sondern real miteinander verbunden sind. Auf dieser Stufe besitzt jede durchlebte Frage-Antwort-Kombination unverkennbar Begegnungscharakter, weil an ihr lebende Wesen beteiligt sind. Aus einer solchen Parzival-Stimmung heraus fragen zu lernen, war ein Herzensanliegen Rudolf Steiners für unsere Zeit. ›Denn in diesem Fragenlernen liegt die aufsteigende Strömung der Menschheitsentwicklung.‹«

- Werner Csech -

Heft 4, 2018

Schwerpunkt: Philosophische Etüden

  • Vielleicht – Wie leicht
  • Vom Sinn des Fragens
  • Ein Begriff sucht Ausnüchterung