Artikel 61 - 72 von 12816
Anzeigen:Alle Artikel

Wie göttlich wird der Mensch?

Yuval Noah Hararis aufrüttelnde Vision einer nicht allzu fernen Zukunft

Yuval Noah Harari ist Professor für Weltgeschichte in Jerusalem. Der gerade mal vierzigjährige, feingliedrige Akademiker mit den gro­ßen Augen und Ohren hat ein Buch vorgelegt, das derzeit die Beststellerlisten stürmt:... [mehr]

Yuval Noah Harari ist Professor für Weltgeschichte in Jerusalem. Der gerade mal vierzigjährige, feingliedrige Akademiker mit den gro­ßen Augen und Ohren hat ein Buch vorgelegt, das derzeit die Beststellerlisten stürmt: ›Homo Deus. Eine Geschichte von Morgen‹ wirft einen faszinierenden Blick in die Geschichte von morgen – mit zum Teil apokalyptischen Visionen

Zu diesem Heft

Wer die Grenzen des Denkens erweitert, erweitert zugleich die der Sprache. Das muss nicht unbedingt durch Wortneuschöpfungen geschehen, sondern es können auch bekannte Wörter auf neue Art verwendet werden. Bei Rudolf Steiner... [mehr]

Wer die Grenzen des Denkens erweitert, erweitert zugleich die der Sprache. Das muss nicht unbedingt durch Wortneuschöpfungen geschehen, sondern es können auch bekannte Wörter auf neue Art verwendet werden. Bei Rudolf Steiner finden wir beides, wie Bernd Brackmann in seinem Aufsatz ›Sinnangliederungen‹ erläutert, und zwar aus dem bewussten Bestreben heraus, jene inneren, lebendigen Kräfte wieder zu erschließen, welche die Sprache weitergestalten und es ermöglichen, »neue Gedanken der Zeitentwicklung einzuverleiben«.

Sanguinischer Stadt-Sommer

Doppelgänger und »inneres Kind«

Zu ›Der Doppelgänger und seine Verwandlung‹ von Corinna Gleide in die Drei 5/2017

Damian Dombrowski (Hg.) und Jochen Griesbach (Hg.):Augen & Blicke. Das Sehen in der bildenden Kunst von Alt-Ägypten bis zur Moderne

Blicke sagen mehr als Worte

Charles Lewinsky:Andersen. Roman

Simulation und Karikatur der Reinkarnation

Werner Ruf:Islamischer Staat & Co. Profit, Religion und globalisierter Terror

Syrischer Bürgerkrieg und Islamischer Staat

Fritz Edlinger (Hg.):Der Nahe Osten brennt. Zwischen syrischem Bürgerkrieg und Weltkrieg

Syrischer Bürgerkrieg und Islamischer Staat

Volker Leppin:Die fremde Reformation. Luthers mystische Wurzeln

Martin Luther als Ketzer und Mystiker

Volker Reinhardt:Luther der Ketzer. Rom und die Reformation

Martin Luther als Ketzer und Mystiker

Kurz notiert

Geld und der Wille der Zukunft

Zur bildungsART 2017

Reden über Geld und bewusst damit umzugehen, ist eine Fähigkeit, die gelernt sein will, denn es gibt kaum ein anderes Medium, das gleichzeitig so viel ermöglichen und so viel zerstören kann. Reden über Macht ist wesentlich,... [mehr]

Reden über Geld und bewusst damit umzugehen, ist eine Fähigkeit, die gelernt sein will, denn es gibt kaum ein anderes Medium, das gleichzeitig so viel ermöglichen und so viel zerstören kann. Reden über Macht ist wesentlich, um sich der Verantwortung bewusst zu werden, die wir tragen, sowohl wenn wir Macht ausüben als auch, wenn wir sie zusprechen. Reden über Freiheit und der Versuch, jeden Augenblick unabhängig zu sein, setzt voraus, dass wir zutiefst ehrlich mit uns selber werden.