Gelänge es in Mitteleuropa, immer mehr Kapital entweder sachgemäß zu verleihen oder, wenn dieses nicht möglich ist,richtig in Schenkungsgeld zu verwandeln, hätte das zur Folge, dass der Westen anders auf dieses Wirtschaftsgebiet schauen würde. Er würde die geistige Berechtigung des mittleren Raumes zwischen West- und Osteuropa bzw. zwischen Asien und Amerika anerkennen können. Denn richtig in Schenkungsgeld verwandeln lässt sich das Kapital nur dadurch, dass ein wirklich erneuertes Geistesleben entsteht, welches auch eine sachgemäße Sogwirkung auf das Kapital ausüben kann. Der politische Machtstaat, der das Geistesleben aufsaugt und selbst als Wirtschafter auftritt, wird dann zurückgedrängt werden.

- Stephan Eisenhut -

Heft 4, 2017

Schwerpunkt: Konfliktzonen

  • Syrien im Fadenkreuz der Mächte
  • Machtstrukturen und wie sie überwunden werden können
  • Moralische Phantasie und kategorischer Imperativ