Artikel 73 - 84 von 217
Anzeigen:Downloads
Jahrgang:

»Die letzten Templer«

Fund eines neuen Briefes von Jacques de Molay

Matthias Bröckers und Paul Schreyer:Wir sind die Guten. Ansichten eines Putinverstehers oder wie uns die Medien manipulieren

Johannes Wagemann:Gehirn und menschliches Bewusstsein. Neuromythos und Strukturphänomenologie

Onur Güntürkün (Hg.) und Jörg Hacker (Hg.):Geist – Gehirn – Genom – Gesellschaft. Wie wurde ich die Person, die ich bin?

Sibylle Thelen:Die Armenierfrage in der Türkei

Lukas Bärfuss:Koala. Roman

Peter Selg:Die Leiden der nathanischen Seele: Anthroposophische Christologie am Vorabend des Ersten Weltkriegs

Identität im Wandel

Wechsel in der Redaktion

Eine Mitteilung an die Abonnenten und Leser der Drei

Ein Jahr nach dem »Euromaidan«: eine Bilanz

Für diejenigen inner- und außerhalb der Ukraine, die die Maidanbewegung mit dem darauf folgenden Sturz Viktor Janukowitschs mit positiven Erwartungen und Hoffnungen auf eine Demokratisierung der Ukraine unter dem Dach... [mehr]

Für diejenigen inner- und außerhalb der Ukraine, die die Maidanbewegung mit dem darauf folgenden Sturz Viktor Janukowitschs mit positiven Erwartungen und Hoffnungen auf eine Demokratisierung der Ukraine unter dem Dach EU-Europas begleiteten, lohnt sich eine rückblickende Einschätzung der Lage ebenso wie für diejenigen, die dieser Art »demokratischer Revolution«, aus welchen Gründen auch immer, von Anfang an skeptisch gegenüberstanden. ...

Diesen Artikel können Sie sowohl kostenlos lesen als auch kaufen. Mit letzterem unterstützen Sie unsere Arbeit. Vielen Dank!

Die Gaben des Bien

Wege und Metamorphosen der Substanzen im Bienenstock

Können Sie sich drei Milliarden vorstellen? Drei Milliarden Mal Schnuppern an Blüten, Riechen des Duftes, Schmecken des Nektars, Sich-Wälzen im Blütenstaub, Baden in Farben? – Und das alles im hellen Sonnenglanz,... [mehr]

Können Sie sich drei Milliarden vorstellen? Drei Milliarden Mal Schnuppern an Blüten, Riechen des Duftes, Schmecken des Nektars, Sich-Wälzen im Blütenstaub, Baden in Farben? – Und das alles im hellen Sonnenglanz, in äußerer und mit innerer Wärme? Fragen Sie ein Honigbienenvolk – das kann Ihnen davon erzählen, wie das ist, sich anfühlt, riecht und schmeckt. Wie es innerlich erwärmt und nach außen leuchtet! Drei Milliarden (eine Drei mit neun Nullen) Einzelblütenbesuche machen die Bienen eines starken Bienenvolks in einem Jahr. Wie nebenbei – und das ist der Haupteffekt – bestäuben, befruchten die Bienen die Blüten der Pflanzen und impulsieren sie für ihr zukünftiges Leben. Sie sammeln Blütenstaub und Nektar und bereiten daraus das Bienenbrot und den köstlichen Honig, der uns so wohltut.

Diesen Artikel können Sie sowohl kostenlos lesen als auch kaufen. Mit letzterem unterstützen Sie unsere Arbeit. Vielen Dank!

»Doch Honig meiner Arbeit nährt die Menschen ...«

Die technische Handhabung ätherischer Kräfte II

Seit den frühen 60er Jahren ist die von Paul Schatz entwickelte Umstülpungstechnik weltweit im Einsatz. Man kann die Maschinen nachbauen, studieren und weiterentwickeln. Rund 50.000 wurden bis heute produziert. Die anthroposophischen... [mehr]

Seit den frühen 60er Jahren ist die von Paul Schatz entwickelte Umstülpungstechnik weltweit im Einsatz. Man kann die Maschinen nachbauen, studieren und weiterentwickeln. Rund 50.000 wurden bis heute produziert. Die anthroposophischen Grundlagen der Turbula und des Oloid sind dagegen kaum erforscht. Im ersten Teil dieser Studie in der letzten Ausgabe wurde die Bedeutung der Umstülpung und ihre Beziehung zum Klangäther betrachtet. Nunmehr stehen der Einsatz der Umstülpungstechnik und die grundlegenden Forschungsbestrebungen von Paul Schatz im Mittelpunkt – auch hier unter intensiver Berücksichtigung von Originaldokumenten.