Artikel 13 - 24 von 110
Anzeigen:Alle Artikel
Rubrik:

The Scientific Basis of the Agricultural Course

Objective Idealism and Agricultural Individuality

Surmonter le travail rémunéré,

ou bien : comment l'enseignement économique devient-il «science pratique»?

Soziale Strukturen und die Macht der Religionen. Zur Komposition des »Nationalökonomischen Kurses« (7)

4. Betrachtung zum 3. Vortrag

Die christlichen Konfessionen haben auch im säkularisierten Europa auf die Ausbildung der sozialen Struktur einen wesentlich größeren Einfluss, als gemeinhin angenommen wird. Der Autor deckt deren Rolle bei der Schaffung... [mehr]

Die christlichen Konfessionen haben auch im säkularisierten Europa auf die Ausbildung der sozialen Struktur einen wesentlich größeren Einfluss, als gemeinhin angenommen wird. Der Autor deckt deren Rolle bei der Schaffung der Europäischen Währungsunion auf und zeigt dann, wie die Idee des wirtschaftlichen Interessenausgleichs durch falsche Wirtschaftsstrukturen korrumpiert wird. Da der Ursprung dieser Wirtschaftsstrukturen in Geisteshaltungen begründet ist, werden diese in einem letzten Abschnitt beleuchtet und mit dem Weg der anthroposophischen Geisteswissenschaft konfrontiert.

Diesen Artikel können Sie sowohl kostenlos lesen als auch kaufen. Mit letzterem unterstützen Sie unsere Arbeit. Vielen Dank!

Serie: Zwölf Sinnes-Welten: Sinnliches Wahrnehmen als Tätigkeit des Ich – Zum Abschluss der Serie

Seite: 32
/ Rubrik: Serie
/ Thema: Sinneslehre

Serie: Zwölf Sinnes-Welten. I: Der Tastsinn

Serie: Zwölf Sinnes-Welten. 9: Der Tonsinn. Tonempfinden und akustisches Hören

Serie: Zwölf Sinnes-Welten. 8: Der Wärmesinn

Serie: Zwölf Sinnes-Welten. 7: Der Gesichtssinn

Serie: Zwölf Sinnes-Welten. 5/6: Der Geruchssinn und der Geschmackssinn

Serie: Zwölf Sinnes-Welten. 4: Der Gleichgewichtssinn

Serie: Zwölf Sinnes-Welten. 3: Der Bewegungssinn