Artikel 13 - 14 von 14
Anzeigen:Alle Artikel

Lebenswege mit ›Wie erlangt man... ?‹

Persönlich-überpersönliche Bemerkungen

Im Herbst 1992 kaufte ich mir mein erstes Buch von RudolfSteiner, ›Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?‹,und ich begann sogleich, mit Interesse und innerer Spannungdarin zu lesen. Ich war damals... [mehr]

Im Herbst 1992 kaufte ich mir mein erstes Buch von Rudolf
Steiner, ›Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?‹,
und ich begann sogleich, mit Interesse und innerer Spannung
darin zu lesen. Ich war damals 15 Jahre alt. Ich erinnere mich
noch gut an das leicht Geheimnisvolle und Mystische, das vom
ersten Moment an von diesem Buch für mich ausging. Auch einen
Hauch von Fremdheit verspürte ich den sprachlichen Wendungen
Rudolf Steiners gegenüber.
Das Grunderlebnis allerdings war: Das ist mir alles irgendwie
vertraut und bekannt – es war wie ein geistiges Nach-Hause-
Kommen. Dieses Erlebnis steigerte sich noch durch mein zweites
Buch von Rudolf Steiner, ›Die Philosophie der Freiheit‹, welche
ich zu meinem 16. Geburtstag geschenkt bekam. Mit diesen
beiden Werken begann nun ein intensives Steiner-Studium, das
bis heute andauert.
Im Nachhinein scheint es mir kein bloßer Zufall zu sein, dass
ich diesen beiden Werken zuerst begegnete, eben auch in dieser
Reihenfolge. Von den »höheren Erkenntnissen« zur Freiheitsphilosophie,
vom esoterischen Erkenntnisweg zum freien Handeln.
Zwischen diesen beiden Werken spannte sich für mich die Beschäftigung
mit der Anthroposophie auf. Den meditativen Schulungsweg
wollte ich aus Freiheit begreifen und beschreiten, und
die ›Philosophie der Freiheit‹ wollte ich spirituell erschließen
und praktisch geistig erwandern.

Von inneren Quellen

Eine Artikelserie zu Rudolf Steiners Schrift ›Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?‹