Artikel von Valentin Wember

Das Ganze und die Vielen. Chiffren des Erkennens im Weltzusammenhang

Der eigentlichere Zeus. Von der vaterländischen Umkehr in der Sprache Hölderlins

Rudolf Steiner:"Die Rätsel der Philosophie in ihrer Ge- schichte als Umriss dargestellt"

Handeln aus sich heraus. Die "Philosophie der Freiheit" zwischen Meister Eckehart und Nietzsche

Ideal und Wirklichkeit

Schulführungsfragen nach 100 Jahren

 Am Abend vor meinem 9. Geburtstag hatte ich Angst zu sterben. Ich hatte meinem älteren Bruder eine Tintenpatrone weggenommen, und als er ins Zimmer kam, war ich so erschrocken, dass ich die Patrone in den Mund steckte... [mehr]

 Am Abend vor meinem 9. Geburtstag hatte ich Angst zu sterben. Ich hatte meinem älteren Bruder eine Tintenpatrone weggenommen, und als er ins Zimmer kam, war ich so erschrocken, dass ich die Patrone in den Mund steckte und aus Versehen herunterschluckte. Ich wagte nicht, mich meinen Eltern anzuvertrauen, denn mein Diebstahl war mir peinlich und ich fand es gerecht, dafür an Tintenvergiftung zu sterben. In meinem Abendgebet zum lieben Gott bat ich ihn deshalb nur darum, mich noch meinen Geburtstag erleben zu lassen. Dann schlief ich ein.

Florian Roder:Menschwerdung des Menschen

Florian Roder:"Novalis"

Retter-Selbst und Hass-Dämonen. Selbsterkenntnis im Spiegel des Holocaust

Überlegungen zu einer noch zu schreibenden Freiheitsphilosophie für die Jugend